News

 

Mietwagen in der Formel 1 - ATS Derrington Francis
Mietwagen in der Formel 1 - ATS Derrington Francis

1963 wurden von ATS insgesamt drei Grand Prix Fahrzeuge für Phil Hill und Giancarlo Baghetti gebaut. Diese wurden von Carlo Chitti entworfen und waren mit einem 8 Zylinder Motor mit Sechs-Ganggebtriebe und 1500cc ausgestattet. 

1963 war jedoch eine enttäuschende Saison für ATS, weshalb Alf Francis statt Sig. Billi 1964 neuer Chef des Grand Prix Teams wurde. Das Auto wurde daraufhin umgebaut und mit V. W. Derrington wurde ein neuer Sponsor gefunden. Zudem hatte man auch noch mit dem Portugiesen Mario Cabral einen Fahrer, welcher sogar selber gezahlt hat, um fahren zu können. Im Grand Prix von Italien 1964 wurde dann sogar die Qualifikation für das Rennen geschafft, was zu diesem Zeitpunkt keine Selbstverständlichkeit war, weil sechs Fahrzeuge immer ausschieden und nicht am Rennen teilnehmen durften. Daraus wurde schlussgefolgert, dass der ATS Derrington Francis großes Potential zeigt, da das Fahrzeug zumal von einem Fahrer von geringer Erfahrung gefahren wurde.

Doch wurde das Fahrzeug bei einer Testfahrt in Monza 1964 von Bob Bondurant so stark gecrashed, dass es in die ATS-Factory musste und dort 5 Jahre lang verweilte bis es schlussendlich Sig. G. Giordanego kaufte. Dieser verkaufte es 1988 an "Best Auto" aus Sassuolo und Gianni Reggianni wurde beauftragt, das Fahrzeug zu restaurieren. 

1996 wurde das Fahrzeug weiter an Mr. P. Silvieri aus Ferrara weiterverkauft, welcher es manchmal zu Demonstrationszwecken nutzte. 2000 wurde der ATS Derrington Francis an Philip Walker verkauft, welcher Hall & Hall beauftragte, den Motor wiederherzustellen. 

Schlussendlich landete das Fahrzeug nun 2009 beim ATS-Enthusiasten und ex-ATS-Inhaber Jason Wright, welcher den ATS Derrington Francis von 10. - 12. Juni 2022 am Red Bull Ring für uns präsentieren wird.

zurück